+49 (0) 4621 48880 Montag - Freitag von 08.00 -18.00 Uhr

Reisefinder

 
 

Bölck Imagefilme

Lernen Sie uns kennen

Imagefilm

GRUPPENREISEN - MIT BÖLCK IMMER EIN ERFOLG

Gruppenreisen

Unsere Kataloge

Anfordern oder online Blättern

Katalog Anfordern

Radfahren am Niederrhein - Entdeckertouren zwischen Maas und Rhein - 6 Tage

Radfahren am Niederrhein - Entdeckertouren zwischen Maas und Rhein
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
5722
Termin:
09.07.2018 - 14.07.2018
Preis:
788 € pro Person

Die Urlaubsregion Niederrhein genießt bei Radfahrern einen ausgezeichneten Ruf, denn sie verfügt über das dichteste Radwegenetz Europas. Von Kleve im Norden über Xanten, Wesel, Krefeld und Viersen bis nach Heinsberg im Süden erstreckt sich zwischen dem Rhein und den Niederlanden eine flache, abwechslungsreiche Landschaft, die zum Radfahren ideale Bedingungen aufweist. Die Gegend ist reich an Flussläufen, Wäldern, Seen und Heideflächen, dazwischen liegen malerische Dörfer und historische Gebäude wie Mühlen oder Herrensitze. Viele Radtouren führen entlang von Flüssen und über ehemalige Bahntrassen; die ebenen Strecken erlauben ein gemütliches Radfahren ohne große Anstrengungen und die Aussicht vom Fahrradsattel reicht weit übers Land.

REISEVERLAUF:

1. Tag: Anreise und Anradeln Anreise zum Hofcafé Hahnerfeld, Isselburg, gemeinsames Kaffeetrinken mit Kuchen. Begrüßung durch die Radreiseleiterin. Geführte Radtour zum Hotel Rheinpark Rees – an der Aa entlang, über die Issel, vorbei am Reeser Meer zum Rhein. Streckenlänge ca. 25 km, keine Steigungen. Ankunft Hotel ca. 18:30 Uhr.

2. Tag: Mal rheinisch, mal westfälisch Heute fahren wir kreuz und quer mal durch Feld und Flur, mal durch Wald und Wiese und besuchen auf ca. halber Strecke ein sehr originelles Café – lassen Sie sich überraschen. Streckenlänge ca. 50 km, keine Steigungen.

3. Tag: Natur und Kultur – eine gute Mischung Tour durch das Naturschutzgebiet Bienener Altrhein. Mit der Fähre setzen wir über in das alte Hansestädtchen Grieth. Von dort geht’s nach Kalkar mit historischer Altstadt, Nicolaikirche und der höchsten Windmühle am Niederrhein. Durch Felder und Wiesen erreichen wir zunächst die Nordsee und den Hafen Vynen – dort ist Gelegenheit zum Mittagsimbiss. Anschließend entlang der Südsee und Nordsee über den Damm zur Reeser Schanz. Dort heißt es noch einmal "Fährmann hol’ über“. Streckenlänge ca. 50 km, wenige leichte Steigungen.

4. Tag: "Pättkestour“ Reise in die ­Vergangenheit Heute führt uns die Radtour ins Nachbarland Niederlande – wir besuchen den "Mouzeköttel“ und die Kulturfabrik "DRU“ an der Ouden Ijssel. Danach geht es durch das Achterhook nach Dinxperlo/Suderwick – die Grenze verläuft mitten durch den Ort. Man kann einen kleinen Abstecher zur kleinsten Kirche der Niederlande machen. Streckenlänge ca. 55 km, keine Steigungen.

5. Tag: Von Allem etwas – Hochwald-Bahntrasse-Römer-Dom Wir fahren zunächst in den Marienwallfahrtsort Marienbaum. Von dort geht’s rund um den Hochwald zur ehemaligen Bahntrasse der Boxteler Bahn, der wir ein gutes Stück folgen werden. Im weiteren Verlauf der Fahrt erreichen wir die Domstadt mit "X“, wo der schöne Marktplatz zu einer Pause einlädt. Wir verlassen Xanten und setzen mit der Fähre "Keer tröch“ nach Bislich über und radeln über den Damm zurück nach Rees. Streckenlänge ca. 55 km, einige leichte Steigungen und eine kurze aber knackige Steigung.

6. Tag: Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise.

  • Fahrt im 4/5-Sterne-Reisebus
  • Frühstück am Anreisetag
  • 5 Übernachtungen mit Halbpension
  • Rad-Reisebegleitung
  • Kaffee und Kuchen am 1. Tag
  • Fährkosten
  • Fahrradtransport ab/bis Schuby

Preise

  • Doppelzimmer DU/WC - Halbpension
    788 €
  • Einzelzimmer DU/WC - Halbpension
    881 €